Come, you children, listen to me, I will teach you the fear of the lords
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Frihaven

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Mi Nov 17 2010, 07:51

Eigentlich hatte Thornas recht.
Schweigend nickte sie.
"Willst du ihn persönlich dort hin bringen? Er wird bereits auf dem Weg dort hin verwesen Thornas."
Sie hätte nichts dagegen,d en Mann persönlich dort hin zu bringen, nur zum einen ... wären sie lange unterwegs mit einer Leiche im Schlepptau, der Gestank würde unerträglich werden und um das ganze ab zu runden, könnten sie das Pferd in diesem Zustand unmöglich mit nehmen.
"Das Pferd ... ich bin bereit dafür die Kostn zu tragen und es einem guten Stallmeister an zu vertrauen, aber mitnehmen ... können wir es einfach nicht,"
erklärte si, keinen Widerspruch duldend.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Mi Nov 17 2010, 08:11

"Nun gut, was nun?", fragte Thornas.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Do Nov 18 2010, 02:48

Kajira ließ sich die Worte des Mannes durch den Kopf gehen.
Offensichtlich war er vom Imperium aus geschickt worden, um sie zu warnen.
Leider verhielt es sich nun so, dass sie gleich mehrere Möglichkeiten hatten, etwas zu erledigen.
Sie selbst hielt es am Vernünftigsten, zuerst den Auftraggeber des Mannes zu finden, also würden sie gen Imperium reiten müssen.
Sicher drängte es sie dazu in die Heimat zu kommen, allein um uu sehen, was sich dort tat, doch das musste vorerst warten.
Die Nachricht war so dringlich gewesen, dass es dem Mann das leben gekostet hatte.
"Wir reiten aus, seinen Herrn zu finden,"
entschloss sie schließlich.
Kajira setzte sich wieder in Bewegung, das lahmende Tier mit sich führend.
Der Stallmeister nahm es entgegen, brachte es in eine freundlich wirkende Box, in der es genug Platz hatte und begann gleich sich um das Tier zu kümmern.
Nun endlich konnten sie aufbrechen.
"Kennst du den Weg Thornas?"
wollte sie wissen, denn sie selbst war nie zuvor dort gewesen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Do Nov 18 2010, 06:25

"Die Hauptstrassen sind gut ausgeschildert. Viele Karawanen und Händler haben ein einheitliches, möglichst kurzes und sicheres Wegenetz durchgesetzt. Es sollte also keine Schwierigkeiten geben, die Hauptstadt zu finden. Und obwohl ich immer über andere Wege zu meinen Zielen gelange, erkenne ich vielleicht das eine oder andere wieder. Wir sollten jetzt erst einmal Richtung Süden", sagte er und sprang auf Loki auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Do Nov 18 2010, 06:43

Auch Kajira saß auf.
Goliath konnte es scheinbar gar nicht erwarten aus der Stadt heraus zu kommen, also tänzelte er nervös durch die Straßen, direkt auf das Haupttor der Stadt zu.
"Dein Loki ist schnell genug um mit Goliath mit zu halten? Ich fürchte, wenn wir draußen freies Feld haben, wird er sich erst einmal richtig austoben wollen."
Alleine auf Grund Goliaths Größe, hatten es andere Pferde sehr schwer mit zu halten.
Zudem gehörte er noch einer der schnellsten und ausdauernsten Rassen an.
Loki jedoch, traute sie zu mithalten zu können.
Er war selbst für seine Rasse ein sehr schnelles Tier.
Umsonst hatte Thornas ihn nicht bekommen, denn als Kurier musste er schnellstmöglich seine Aufgaben erledigen können.
"Was meinst du wie lange wir unterwegs sein werden?"

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Do Nov 18 2010, 07:34

"Das wird wohl einige Wochen dauern, ehe wir das Imperium erreichen. Und dann nochmal doppelt so lange bis wir die Burg der Remilion sehen werden."
Thornas gab Loki ein Zeichen und er ging los.
"Ach ja...ihr solltet lieber nicht mit eurem Münzbeutel rumklimpern. Es gibt viele Banditen dort draussen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frihaven   Do Nov 18 2010, 08:36

"Danke Thornas, aber das war auch nicht meine Absicht."
Mit diesen Worten packte sie den beutel direkt unter ihre Tunika und ließ Goliaths Zügel etwas lockerer, so das er los traben konnte.
Kaum das sie aus der Stadt waren, lenkte Kajira den Hengst auf die Wiese neben dem Weg und ließ ihn einmal so richtig los jagen.
Tränen sammelten sich in ihren Augen, durch den scharfe Windzug den sie nun hin nehmen musste.
Der Hengst genoß es sichtlich, einfach los zu stürmen.
Es dauerte ein Weilchen, ehe er wieder langsamer wurde und das auch nur, weil Kajira die Zügel langsam an zog, um Goliath ein wenig zu schonen.
Der Hengst kannte einfach kein stoppen, wenn er einmal los preschte.
"Thornas?"
fragte sie wobei sie sich um drehte, um zu sehen, ob sein Loki hatte mit halten können.

weiter an Turgals Küste
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frihaven   

Nach oben Nach unten
 
Frihaven
Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fargrim :: RPG :: Rollenspiel :: Turgal-
Gehe zu: